Aktuell

Examen im Nonnenkloster – immer ein wichtiges Ereignis auch für die kleinen Nonnen


Hier Bilder vom Januar 2021

Für die Examen wurde der Speiseraum entsprechend hergerichtet

Auch Rituale, wie das Chöd-Ritual der Nonnen, müssen gelernt und examiniert werden

Hier die Nonnen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern

Auch die Herstellung von „Tormas“, rituellen Teigfiguren in der Form von Stupas, ist eine Fertigkeit, die gelernt werden muss

Den krönenden Abschluss der Examen bildet eine große „Puja“, ein Ritual mit Rezitationen und Gesängen

Die Kleinen lieben die rituelle Kleidung

____________________________

Aktueller Bericht vom Hilfsverein unserer Klöster, Shenpen, einem der vier Projekte des Tashi Delek-Vereins:

In Nepal kämpfen seit Beginn der Pandemie viele Familien verzweifelt um ihr Überleben. Das Hauptproblem ist der Mangel an Nahrungsmitteln, da viele ihre Einkommensquelle verloren haben, darunter auch die zahllosen nepalesischen Arbeiter im Ausland, die aus Dubai und anderen Emiraten nach Hause geschickt wurden. Entsprechend dem  United Nation Development Program (UNDP), haben „in Nepal drei von fünf Angestellten ihre Arbeit durch Covid-19 verloren“.

Shenpen verteilt Nahrungsmittelpakete, deren Inhalt eine 5-köpfige Familie einen Monat lang versorgen kann. Enthalten sind: Reis, Linsen, Öl, getrocknetes Tofu, Salz, Gemüse, Wasserreinigungstabletten, Seife und Gesichtsmasken.

Shenpen bittet um Spenden!

_______________________________________________

Examenszeit für die Kleinen und die Großen. Es gibt keine Noten, aber vom Resultat hängt ab, ob sie in die nächsthöhere Studiengruppe aufsteigen werden.

____________________________________________

Diese vorher-nachher-Fotos zeigen, wie Kinder, die ins Kloster kommen, innerhalb weniger Monate aufblühen